Automatisches Update für einen Debian Server

In der Windows Welt ist es ganz normal, dass man nach der Installation gefragt wird, ob sich das System selbst mit (Sicherheits-) Updates versorgen soll. Auf einem Debian System ist dies etwas anderst und bedarf einer kurzen Konfiguration. Ich empfehle für diesen Zweck die Installation des Tools „unattended-upgrades“:

Die Grundkonfiguration ist an sich schon nicht schlecht, da ich jedoch gerne weiß was auf meinem System passiert lasse ich mir die logs der updates zuschicken. Dies erreicht man durch die Anpassung der Zeile:

In der Konfigurationsdatei

Zum aktivieren der automatischen Updates führt man nun noch folgenden Befehl aus:

oder legt alternativ die Datei

mit folgendem Inhalt von Hand an:

Das war es auch schon – nun sollten die Sicherheitsupdates automatisch auf dem System eingespielt werden und entsprechende Benachrichtungen zu root gesendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.