Blackhat Europe 2013 – Keynote

photo 2Die Keynote der Blackhat Europe 2013 wurde dieses Jahr von Rick Falkvinge gehalten. Er ist Mitglied der zwischenzeitlich in den meisten europäischen Staaten vertretenen Piraten Partei. Im Gegensatz zu vielen Keynotes hat mir diese richtig gut gefallen und das obwohl er direkt zu Beginn zugeben musste, dass er Politiker ist clip_image001.

photo 1Im Detail hat er sehr exemplarisch aufgezeigt wie in der Geschichte immer wieder vergleichbare Versuche unternommen wurden um die Menschheit und im Besonderen deren Meinung zu Kontrollieren und diese Kontrolle aufrecht zu erhalten.

Sein erstes Beispiel war dabei die frühe katholische Kirche und ihr quasi-Monopol auf Bücher. Wie viele photo 3wissen waren Bücher früher ein teures Gut und Duplikate wurden durch Abschrift dieser Erstellt. Gleichzeitig waren viele der Bücher in Latein verfasst und konnten somit auch nur von Vertretern der Kirch gelesen und interpretiert werden. Folglich hatte die Kirche die volle Kontrolle über die Meinung der Menschen. Diese Entwicklung wurde erst gebrochen als Papier bezahlbar und Druckmaschinen erfunden wurden. Anfangs versuchte die Kirche zwar noch (mehr oder weniger Erfolgreich) auch diese Entwicklung zu unterbinden scheiterte jedoch nach einigen Jahren. Diese Geschichte setzte er fort über die Druckfirmen die verhindern wollten, dass Bücher weiter gegeben werden dürfen etc.

photo 4Zum Abschluss schlug er die Brücke in die heutige Zeit und die derzeit laufenden Initiativen die Versuchen den Inhalt des Internets und die Weitergabe von Informationen zu Kontrollieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.