Schlagwort-Archive: Windows 7

Windows 7 – richtige Suche in Dateien (Powershell)

In meinem letzten Artikel habe ich aufgezeigt wie man die Suche von Windows 7 etwas aufbohren kann. Leider musste ich feststellen, dass man auch mit diesen Settings sehr schnell an die Grenzen des Möglichen kommt. Die Suche in den Dateien scheint auf solche Dateien eingeschränkt zu sein, welche auch indiziert werden können. Die Liste dieser Dateien liegt bei ca. 200 und lässt sich nur mit recht viel C-Code erweitern (soweit ich das verstanden habe). Die Liste umfasst z. B. nicht .log Dateien welche ich recht oft durchsuchen muss.

Auf der Suche nach einer alternativen Lösung habe ich meine etwas angestaubten PowerShell Gehirnzellen wieder aktiviert und werde nun zukünftig wohl auf folgenden Befehl zurück gehen um innerhalb von Ordnern (rekursive) zu suchen:

Windows 7 Suchoptionen inkl. Suche in Dateien

Hallo zusammen!

ich habe meine Systeme schon seit einiger Zeit vollständig auf Windows 7 umgestellt und war seit dem immer mal wieder auf der Suche nach dem guten (aus XP bekannten) Suchdialog bei dem man Netzlaufwerke oder auch lokale Laufwerke mit recht vielen Optionen durchsuchen konnte.

Heute wurde das ganze nun akut weshalb ich mal etwas genauer nachgelesen habe was hier geht und was nicht. Vorweg es geht noch immer alles was es in XP gibt oder gab – man muss nur wissen wie :-).

Die grundsätzliche Suchsyntax hat Microsoft recht gut auf seiner Webseite dokumentiert.

[Update] Der Link zu der MS Seite ist nicht mehr aktuell. Die Informationen findet man nun hier.[/UPDATE]

Windows 7 Suchsyntax

Windows 7 Suchsyntax

Mit dieser Syntax kommt man schon mal recht weit. Allerdings fehlt hier ein Hinweis auf die Suche innerhalb von Dateien. Diese scheint auf den ersten Blick an manchen Stellen zu funktionieren und an anderen nicht – die Erklärung hierfür ist zum Glück recht einfach. Gesucht (und gefunden) werden Dateiinhalte von Dateien die im Suchindex von Windows 7 sind – alle anderen werden per default nicht durchsucht. Dieses Verhalten kann man recht einfach ändern.

  • Man öffnet hierzu einen Dateiexplorer (Windows + E)
  • öffnet dann den Punkt „Tools“ (ist glaube ich Extras in Deutsch) aus der Menüleiste (wer diese nicht eingeblendet hat kann ihn durch drücken der ALT Taste einblenden)
  • Nun wählt man „Folder Options“ (Ordner Optionen oder so in Deutsch) und wechselt dort auf den Reiter Search (Suche)

Hier kann man nun aktivieren, dass auch der Inhalt von Dateien durchsucht werden soll wenn diese nicht im Index sind.

Windows 7 – Suchoptionen

HowTo: Windows 7 direkt in VHD installieren

Mit Windows 7 hat Microsoft die Funktion eingeführt, dass man Systeme direkt in VHD’s booten kann. Ich habe die Funktion zwischenzeitlich echt lieben gelernt (hab eigene VHD’s zum arbeiten, programmieren, spielen etc). Da ich meine Workstation (nach meinem Umzug) nun von Vista auf Win7 umstellen wollte, wollte ich darauf keine “native” Installation mehr vornehmen. Nach etwas stöbern im Internet konnte ich mir die dafür notwendigen Schritte zusammen suchen.

Hier nun die Zusammenfassung:

  1. Windows 7 vom Installationsmedium (USB od. DVD) booten
  2. Die Frage nach der Sprache beantworten
  3. NICHT installieren – sondern die Reparaturoptionen wählen (im unteren Teil des Bildschrims)
  4. Command Promt öffnen
  5. diskpart
  6. list disk (um herauszufinden welches die richtige HD ist)
  7. select disk 0 (wenn das Listing oben eine andere Nummer ergeben hat, dann entsprechend ersetzen)
  8. clean (macht alles leer!)
  9. crate partition (erstellt eine Partition)
  10. active
  11. format fs=ntfs
  12. assign
  13. create vdisk file=c:\win7_01.vhd maximum=150000 (erstellt eine vhd auf c mit 150 GB)
  14. attach vdisk (hängt die vhd ins system ein)
  15. exit
  16. x: (wechselt zurück auf das Installationsmedium)
  17. setup.exe (startet das “normale” windows 7 Setup)

Bei der Auswahl der VHD als Installationmedium erhält man eine Fehlermeldung. Diese kann man aber einfach ignorieren – die Installation läuft ohne Probleme durch.

HowTo: Windows 7 von USB Stick installieren

Hi,

da ich immer wieder danach gefragt werde wie ich mir meinen Win7 USB Stick erstellt habe, hier ein kurzes HowTo.

Zutaten:

  • Win7 CD (oder gemountetes Image)
  • USB Stick mit min 2 4 GB Speicherplatz

Der USB Stick muß eine ganz normale fat32 Partition haben – die meisten USB Sticks besitzen das schon. Ist dies nicht der Fall ist es notwendige folgende Befehle in einer CMD auszuführen:

diskpart_list_disk

Aus der Liste der Geräte sucht man sich nun seinen USB Stick aus – In meinem Fall brauche ich die Nr 3.

Anschließend muss der Inhalt der Windows 7 DVD auf den USB – Stick kopiert werden – dies erledigt man am einfachsten mit xcopy (so werden alle Dateien kopiert):

Thats it! Jetzt muss der USB Stick nur noch an den Zielrechner angeschlossen werden und starten (Bootreihenfolge im Bios beachten!).

Booten in eine VHD – Klarstellung

Ich habe vor kurzem darüber berichtet, dass es mit Einführung von Windows 7 und Windows 2008 R2 möglich ist, direkt in eine VHD Datei (ohne Virtualisierung zu booten). In diversen Foren gab es dazu nun schon Artikel, die behaupteten, dass es möglich wäre auch ein Vista oder gar ein Linux aus einer solchen VHD heraus zu booten. Da ich es bis jetzt, trotz eingehendem Studium von bcdedit, nicht geschaft habe in eine solche VHD zu booten, habe ich letzte Woche auf dem MS TechDay in Frankfurt mit Michael Korb darüber gesprochen.

Seine Aussagen hierzu waren klar:
– Dieses Feature ist exklusiv für Windows Systeme ab Windows 7 und Windows 2008 R2 vorgesehen. Einen Patch oder Treiber für frühere Versionen wird es nicht geben. Die Berichte in diversen Foren über lauffähige Vista Installationen sind daher falsch.
– Das Feature wird von MS primär gesehen um die Verteilung von Betriebssystemen auf Clients und auch Server zu vereinfachen.
– Das booten von Linux in eine VHD ist in der theorie denkbar, da der Aufbau der VHD’s nicht geheim ist – eine entsprechende Implementierung ist ihm (und mir auch) nicht bekannt.