Headless (unbeaufsichtigte) Installation eines Raspberry PI

Nichts ist lästiger wie einen Raspberry PI vollständig verkabeln zu müssen bevor man ihn als server einsetzt. Zum Glück kann man einen Raspberry sehr einfach auch unbeaufsichtigt installieren.

Schritt 1: Herunterladen des Image

Die notwendige Datei kann man hier herunterladen. Die Lite Version ist die Version, die wir benötigen.

Schritt 2: Image auf die SD-Karte übertragen

Ich verwende für das schreiben von Image Dateien auf USB Sticks oder SD-Karten immer das Tool Win32Imager.

Schritt 3: SSH Service aktivieren

Wenn man weiß wie es geht ist das Aktivieren des SSH Servers zum Glück sehr einfach. Im root Verzeichnis der SD-Karte muss schlicht eine Datei (ohne Dateierweiterung!) angelegt werden.

Schritt 4: Raspberry starten

Nun muss die SD-Karte in den Raspberry eingelegt werden. Danach sucht man entweder mit einem Netzwerkscanner wie nmap oder über das DHCP Modul des Routers nach der IP-Adresse des Raspberry PI und verbindet sich danach z. B. mit putty und meldet sich mit den default Anmeldedaten an.

Schritt 5: Raspberry einrichten

Nach der erfolgreichen Anmeldung muss der Raspberry nur noch eingerichtet werden. Dies erledigt man am besten mit dem dafür bereitgestellten Tool:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.