Schlagwort-Archive: Linux

Backtrack 4 Pre Final – jetzt auf Ubuntu

Offensive Security hat vor kurzem eine Pre Final Version von Backtrack 4 heraus gebracht. Das neuste Release basiert nun auf einem Ubuntu und bietet somit die ganze Bandbreite an genialen Tools, die man schon aus Debian / Ubuntu kennt. Zudem ermöglicht der neue Unterbau nun auch das (einfache) installieren von NESSUS (aus lizenzrechtlichen Gründen ist dieses leider nicht vorinstalliert – aber es gibt Ubuntu Pakete).

Download Backtrack 4 (Offensive Security Mirror)

Zum einfachen Einstieg empfiehlt es sich das sehr gut geschriebene manual zu lesen. Zudem werden auch Videotutorials angeboten, die z. B. zeigen wie man Backtrack 4 auf einen USB Stick installiert und dafür sorgt, dass Änderungen im Sytem erhalten bleiben.

Debian Kernel kompilieren

Da ich selber immer wieder in meinen eigenen Howto’s nachlesen muß kopiere ich dieses jetzt einfach mal in meinen Blog – dann hat jeder was davon 😉

Installieren der notwendigen Pakete:

Download der Kernel sourcen (Version ggf. anpassen!):

Entpacken des Kernels und erstellen eines Symlinks zu den Sourcen.

Patches haben wir keine daher gehts direkt weiter mit aufräumen und kopieren der alten config.

Weiter geht es mit der Konfiguration des Kernels

In der sich öffnenden Maske laden wir über den Menüpunkt „Load alternative Configuration File“ das file das wir oben kopiert haben. An dieser Stelle kann man nun auch noch Änderungen and er Konfiguration des Kernels vornehmen wenn man das möchte.

Nun kommt der spannende Teil das Kompilieren des Kernels:

Dieser Vorgang kann abhängig von dem System auf dem man arbeitet etwas dauern. Nachdem der Kernel erfolgreich kompiliert wurde muß dieser nur noch installiert werden:

Fertig. Nach einem Reboot (ja, man muß auch Linux ab und an neu starten) steht der neue Kernel zur Auswahl bereit.