Schlagwort-Archive: Taxman

Haufe Lexware (Taxman) mit vielen Schritten zum Ziel

Hi,

im July 2011 habe ich ber den (nicht vorhandenen) Datenschutz bei Haufe Lexware (Taxman) berichtet. Im Oktober habe ich auf dieses Schreiben eine Antwort von Haufe erhalten. Aus diesem Schreiben geht unter anderem klar hervor, dass es bei Lexware blich ist Datenstze nach Belieben zu verknpfen. In dem Schreiben besttigt man mir nmlich die Sperrung der E-mail meines kleinen Bruders (der auch mal Kunde bei Haufe Lexware war).

Nach nunmehr fast genau einem Jahr seit meiner initialen Anfrage habe ich nun eine weitere Antwort erhalten (so richtig gelscht hat man meine Daten wohl noch immer nicht). Der neue Datenschutzbeauftrage von Haufe Lexware besttigt mir nun doch tatschlich die Aufnahme meiner richtigen Daten in die Sperrliste von Haufe Lexware und beantwortet sogar meine weitere Fragen aus dem Schreiben. Scheinbar haben meine E-Mails an den Datenschutzbeauftragten von Baden-Wrttemberg doch etwas gebracht.

Es wird langsam wirklich Zeit, dass der Gesetzgeber die Einhaltung der in Deutschland geltenden Datenschutzbestimmungen konsequenter durchsetzt bzw. den Brgern die Mglichkeit gibt Unternehmen wie Lexware zu melden.

Haufe Lexware und die Frage was bitte ist Datenschutz und Kundenzufriedenheit

Ich bin seit nunmehr 10 Jahren ein zufriedener Nutzer der Steuersoftware Taxman von der Haufe-Lexware GmbH & Co KG. Schon vor 10 Jahren war ich daher auch gerne bereit mein gekauftes Produkt online zu registrieren (heute macht man solche Fehler nicht mehr so einfach). Die Registrierung fhre seinerzeit dazu, dass ich im Folgejahr Post von Lexware in meinem Briefkasten finden durfte in welchem sich ein Produktupdate nebst Rechnung befand. Schon damals fand ich das nicht lustig, da ich das nie bestellt hatte und zum anderen da das Produkt im Versandhandel (und jedem anderen Geschft) signifikant gnstiger war. Ich habe also das Produkt schon seinerzeit zurck gesendet und darum gebeten diesen Service fr mich einzustellen. Diese Aktion entwickelte sich leider zu einer und tglich grt das Murmeltier Aktion. Jedes Jahr erhielt ich das Update, schickte es zurck und forderte Lexware dazu auf alle meine personenbezogenen Daten zu lschen und diese Lschung zu besttigen.

Eine Besttigung habe ich bis heute nicht erhalten und jedes Jahr aufs Neue erhalte ich einen Anruf meiner Eltern, dass Post fr mich bei Ihnen bereit liegt Anfang dieses Jahres wollte ich dem ganzen dann mit folgendem Fax ein Ende setzen:

image

Anfangs schien das auch zu funktionieren. Schon nach wenigen Tagen wurde ich von einer Mitarbeiterin von Lexware angerufen die mir versuchte zu erklren wie es dazu kommen konnte. Jedem Datenschtzer wre es bei den Erklrungsversuchen vermutlich schlecht geworden. Ihre Primre These war beruhte nmlich auf der Tatsache, dass mein Bruder ebenfalls Taxman gekauft habe (ist richtig), an der gleichen Anschrift wohnt (ok, ich wohne da schon lange nicht mehr aber OK) und deshalb die Daten VERKNPFT wurden dabei muss wohl ein Fehler aufgetreten sein. Meinen Ausfhrungen, bezglich der dabei vorliegenden offensichtlichen Fehlern konnte die Dame wohl nicht folgen. Sie sicherte mir jedoch zum Ende des Gesprchs zu, dass alle meine angeforderten Ausknfte bereits auf ihrem Schreibtisch lgen und noch heute zu mir geschickt werden

das war vor ca. 5 Monaten. Nachdem bis heute nichts bei mir angekommen ist habe ich nun damit begonnen meine Ankndigungen umzusetzen. Letzte Woche ging meine Anzeige bei dem Landesdatenschutzbeauftragten von BaW (Lexware hat seinen Firmensitz in Freiburg) ein. Sollte dies zusammen mit diesem Beitrag nicht fruchten werde ich den letzten mir bekannten Weg einschlagen und zum einen eine Auskunftsklage einreichen und zum anderen auf Unterlassung klagen.

Jedem der hnliche Probleme hat (egal mit welchen Firmen) rate ich von seinem Auskunftsrecht nach BDSG gebrauch zu machen. Das Gesetzt rumt jedem Brger dabei sehr umfassende Rechte ein. Am einfachsten geht das mit einem Absatz wie zum Beispiel folgendem:

Hiermit fordere ich Sie auf mir im Rahmen des 34 BDSG nachfolgende Ausknfte zu erteilen:
1. mir unentgeltlich Auskunft zu erteilen, welche Daten ber mich bei Ihnen gespeichert sind und zu welchem Zweck ( 34 I-III BDSG i.V.m. 6 II, 28 Abs. 4),
2. mir mitzuteilen, aus welcher Quelle Sie diese Daten erhalten haben (34 I Nr.1 BDSG),
3. sofern eine Weitergabe stattfand, mir alle weiteren Empfnger meiner Daten zu nennen (34 I Nr.2 BDSG),
4. sofort smtliche ber mich bei Ihnen gespeicherte Daten aus Ihren Bestnden zu lschen (35 II BDSG),
5. mir eine Kopie Ihres ffentlichen Verfahrensverzeichnisses nach $ 4e BDSG zu bersenden.
Eine weitere Zusendung von unerwnschter Werbung / Produktproben an meine Person, sei es per Post, Email etc., untersage ich hiermit. Einer Weitergabe meiner Daten an andere widerspreche ich und widerrufe eine eventuelle vorher erteilte Zustimmung mit sofortiger Wirkung.
Fr die Erledigung setze ich eine Frist auf den dd.mm.YYYY. Nach fruchtlosem Ablauf der Frist sehe ich mich leider gezwungen, ohne weitere Kontaktaufnahme, die fr Sie zustndige Aufsichtsbehrde gem. 38 BDSG einzuschalten.